Herrenhof

Mußbach und sein Herrenhof

Die Fördergemeinschaft Herrenhof Mußbach e.V.wurde im Jahre 1983 mit dem Ziel gegründet, das Jahrhundert alte Johannitergut zu renovieren und mit jeder Art von Kultur zu beleben und als ältestes Weingut der Pfalz der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In fast zehnjähriger Aufbauzeit wurde ein Gebäude nach dem anderen so restauriert und renoviert, dass der gesamte Baukomplex, Hofgelände bis in Dach und Fach, wieder so zu besichtigen ist, wie er zur Zeit der Säkularisierung durch Napoleon 1803 ausgesehen hat. Die Gründungsurkunden reichen in das 7. Jahrhundert zurück – die Baustile der renovierten Gebäude gehören allerdings zur späteren Epochen. Denkmalschutz, Land, Stadt und vor allem die nimmermüden Mitglieder der Fördergemeinschaft retteten den historischen einzigartigen Johanniterhof vor dem Verfall und vor der Vergessenheit.

Und wo finden Sie Kabarettissimo:

Kelterhaus mit Remise, erbaut vor 1500, 1772 in Dach und Fach renoviert. Der Johanniterorden nutzte das Kelterhaus als Scheune und die Remise als Kelterplatz. Unter Sartorius dem Älteren umgebaut zu Weinkeller und Kelterhaus. Die Remise wurde Wagenschuppen. An der Außenmauer zwischen Kirche und Remise spätgotisches Spitzbogentor mit Birnstabprofilierung, früher Eingangstor zum Friedhof (Kirchhof), heute Nebeneingang zum Herrenhof und Eingang zur Sakristei der Kirche. Im Obergeschoss: der Festsaal.